• Ritter, König, Kreuzfahrer: Richard Löwenherz

    Tagesfahrt nach Speyer am Samstag, 03.03.2018 zur Landesausstellung
    Das Historische Museum der Pfalz bietet mit eindrucksvollen Animationen und über 150 Exponaten - darunter das Goldkreuz Heinrichs des Löwen, die Skulptur eines Pilgerpaares und Elfenbeinarbeiten aus Syrien - Einblicke in Leben und Zeit des Herrschers, der schon zu Lebzeiten zur Legende wurde.
    Im neu gestalteten Kaisersaal des Domes sind nach über 50 Jahren wieder die monumentalen Fresken des Malers Johann Baptist Schraudolph zu sehen, ein herausragendes Zeugnis der Historienmalerei des 19. Jahrhunderts.
    Gelegenheit zum Besuch der großen Familienausstellung über Robin Hood.
    Eine Kooperationsveranstaltung der Katholischen Erwachsenenbildung Trier mit dem Musikkreis Kulturreisen Springiersbach.
    Anmeldung unter Tel. 06532-2731

  • Emil-Frank-Institut-Veranstaltungskalender - Erstes Halbjahr 2018

    Emil-Frank-Institut
    Schlossstr. 10, 54516 Wittlich
    Telefon: 06571-260124
    E-Mail: mail(at)emil-frank-institut.de
    www.emil-frank-institut.de

    Filme erzählen jüdisches Leben
    Die dieses Jahr präsentierten cineastischen Werke der traditionellen Frühjahrsfilmreihe beschäftigen sich mit dem Leben und der Passion Jesu aus interreligiöser Sicht.
    Termine: 20. Feb.; 20. März und 17. April 2018, jeweils um 19:00 Uhr in der Stadtbücherei Wittlich, Schlossstraße 10.

    Studienfahrt nach Schleiden - Gedenkstätte Vogelsang
    Exkurstion zur ehemaligen SS-Ordensburg Vogelsang mit geführtem Rundgang über das Gelände und durch die Ausstellungen. Im Anschluss werden die Erinnerungsorte des jüdischen Lebens in Schleiden und Umgebung besucht.
    Termin: 18. März 2018; Anmeldungen bis zum 28. Feb. erbeten; Unkostenbeitrag 30,-€

    Jüdisches Leben im Alftal
    Gedenkveranstaltung mit der Arbeitsgruppe, die sich der Erforschung jüdischen lebens in Bausendorf widmet, Referentin des Abends: Frau Anja Klasen.
    Termin: 13. April 2018, 18:00 Uhr im Sport- und Gemeindezentrum, Am Sportplatz 2 in Bausendorf.

    Erinnerungen an Edith Stein
    Vortrags- und Lektüreveranstaltungen zu Edith Stein mit Prof. Dr. Reinhold Bohlen und René Richtscheid, M.A. - auch unter Berücksichtigung ihrer Beziehungen zum Bistum Trier
    Termine: 19. und 26. Juni 2018, 19:00 Uhr im St. Markus-Haus, Karrstraße 23 in Wittlich.

    Führungen auf jüdischen Spuren durch Wittlich, Trier und Umgebung
    Für Schulklassen sowie christliche und jüdische Gruppen, Vereine etc. bietet das Institut - bei rechtzeitiger Voranmeldung - ganzjährig individuell gestaltete Führungen und Unterrichtseinheiten an. Zudem ist für Einzelpersonen die Teilnahme an folgenden Terminen möglich:
    15. April 2018, 14:30 Uhr: Führung zum jüdischen Friedhof Wittlich, Treffpunkt: "Am Sportplatz" in Wittlich;
    20. April 2018, 17:00 UHr: Führung durch das jüdische Trier mit Synagogenbesuch; Treffpunkt: Basilika Trier

    Informationsveranstaltungen:
    Das Institut lädt ein, seine interreligiösen, pädagogischen, bibliothekarischen sowie wissenschaftlichen Angebote kennen und nutzen zu lernen.
    Termine im ersten Halbjahr 2018:
    04. Mai 2018, 14:00 Uhr im Emil-Frank-Institut: Fortbildung zu Wittlich im NS für Lehrerinnen der Sekundarstufen I/II
    23. Mai 2018, 09:00 UHr im Emil-Frank-Institut: Interreligiöse Fortbildung für Erzieherinnen.

    Literarisches Abendgespräch
    In gemütlicher Atmosphäre werden Werke jüdischer und interreligiöser Denker sowie Schriftsteller aus Vergangenheit und Gegenwart besprochen, das Programm wird gemäß den Anregungen der Teilnehmer/innen gestaltet.
    Termine: Jeder letzte Dienstag im Monat, 17:00 Uhr, im Emil-Frank-Institut; Interessierte Neueinsteiger sind jederzeit willkommen; um vorherige Anmeldung wird gebeten.

    Vorschau zweites Halbjahr:
    Pilgerreise in das Heilige Land in Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde Wittlich vom 30 Sept. bis 08. Okt. 2018 unter der Leitung von Pfarrer Johannes Burgard und Monika Metzen-Wahl; Anmeldeschluss bis zum 28. Feb. 2018

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Vorprogramm zur Peter-Wust-Preisverleihung am 15. Juni 2018

    Vorprogramm zur Peter-Wust-Preisverleihung in Kooperation mit der KEB Trier
    Termin: 15. Juni 2018 ab 16:00 Uhr
    Ort: Robert-Schuman-Haus, Auf der Jüngt 1, 54293 Trier

    Peter Wust im Dialog
    Augustinus - Max Scheler - Karl Jaspers


    16:00 Uhr bis 18:45 Uhr Vorträge mit Aussprache

    Dr. Marc Röbel, Stapelfeld:
    "Philophie der Liebe. Peter Wust im Dialog mit Augustinus"

    Dr. Wolfgang Meiers, Saarlouis:
    "Was ist der Mensch? Peter Wust im Dialog mit Max Scheler"

    Prof. Dr. Dr. Werner Schüßler, Trier:
    "Menschsein heißt Menschwerden. Peter Wust im Dialog mit Karl Jaspers"

    19:00 Uhr Abendessen

    20:00 Uhr Lesung: Hanns-Peter Ortheil

    danach: Ausklang in der Stefan Andres Klause

    Anmeldung an die KEB in Trier

     

     

     

  • Verleihung des Peter-Wust-Preises an Prof.Dr. Hanns-Josef Ortheil

    Verleihung des Peter-Wust-Preises an Prof. Dr. Hanns-Josef Ortheil
    am 16. Juni 2018 in der Promotionsaula des Priesterseminars in Trier von 10:30 - 12:30 Uhr

    Programm:

    Musikalische Eröffnung

    Begrüßuing: Prof. Dr. Johannes Brantl

    Vortrag zu Peter Wust: Prof. Dr. Dr. Werner Schüßler, Lehrstuhl Philosophie


    Musik


    Laudatio: Prof. Dr. Erich Garhammer, Würzburg

    Preisverleihung
    Prof. Dr. Johannes Brantl, Rektor der Theologischen Fakultät Trier
    Prälat Dr. Herbert Hoffmann, Präsident der Peter Wust Gesellschaft

    Wort des Preisträgers Hanns-Josef Ortheil

    Schlusswort: Dr. Herbert Hoffmann

    Musikalischer Abschluss

    Empfang

     

     

  • Studienreise: Albanien - Schnittstelle zwischen Orient & Okzident

    Albanien - Schnittstelle zwischen Orient & Okzident,
    Geschichte - Kultur - Gegenwart
    Nicht zahllose Festungen, wie in der Vergangenheit, werden dem Land in Zukunft Sicherheit und Wohlstand ermöglichen, sondern das kulturelle und wirtschaftliche Hineinwachsen in das Friedensprojekt Europa.
    Reise vom 30.09. - 06.10.2018, Reiseleitung: Dr. Herbert Hoffmann, in Kooperation mit Arche Noah Gruppenreisen Trier
    Anmeldung bis spätestens: 06.07.2018

  • Studienreise: Provence - Malerische Landschaften und antike Bauten

    Provence - Malerische Landschaften und antike Bauten
    Bei dieser Reise erleben Sie den Einfluss Roms in seinen vielfältigen Facetten in Architektur und Herrschaftssymbolik, eingebettet in die beeindruckende Landschaft der Provence, die namhafte Künstler inspirierte. Ausgehend von Ihrem Hotel in Arles entdecken Sie die Perlen der Provence und die ursprüngliche Camargue.
    Reise vom 01.10. - 08.10.2018, Reiseleitung: Pfarrer Arno-Lutz Henkel, in Kooperation mit Arche Noah Gruppenreisen Trier
    Anmeldung bis spätestens: 09.07.2018

  • Studienreise: Venetien und Umgebung - unterwegs mit dem hl. Antonius

    Venetien und Umgebung - unterwegs mit dem heiligen Antonius
    Reiseprogramm: Venedig, Padua, Grado, Aquileia, (Weinverkostung), Verona, Mantua/Reggio Emilia, Parma (Schinken und Parmiggiano), Ravenna,
    Reise vom 02.10. - 10.10.2018, Reiseleitung: Pfarrer Dr. Thomas Deutsch, in Kooperation mit Arche Noah Gruppenreisen Trier
    Anmeldung bis spätestens: 09.07.2018

  • Studienreise: Israel - Kultur & Natur

    Israel - Kultur & Natur
    Erleben Sie die Highlights des Heiligen Landes kombiniert mit einigen leichten Wanderungen. Sie beginnen im Norden, an den Wirkungsstätten Jesu, und wandern in wunderschöner Natur durch den Banyas Nationalpark und auf dem berühmten Jesusweg. Zum Schluss erreichen Sie die Heilige Stadt: Jerusalem. Lassen Sie sich von dem besonderen Charme und den vielen unterschiedlichen religiösen Einflüssen dieser beeindruckenden Stadt mitreißen.
    Reise vom 28.10. - 06.11.2018, Reiseleitung: Christian Grünebach, in Kooperation mit Arche Noah Gruppenreisen Trier
    Anmeldeschluss: 20.08.2018