Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  • Dominformation Trier: Führung durch die Ausgrabungen unter dem Haus der Dominformation

    Führung durch die Ausgrabungen unter dem Haus der Dominformation:
    Erster Gebets- und Versammlungsraum der christlichen Gemeinde Triers, der vor ca. 1750 Jahren errichtet wurde. Er wurde um 310 n. Chr. umgestaltet zur ersten Kirche Triers, woraus ab 330 n. Chr. der größte Kirchenkomplex nördlich der Alpen hervorging mit vier miteinander verbundenen Basiliken. Laufstege leiten die Besucher auf einem festgelegten Rundgang durch den Grabungsbereich.
    Termine: ab 06.04.2019 bis einschließlich 06.07.2019 jeden Samstag von 15:30 bis 16:30 Uhr
    Ort: Dom-Information, Liebfrauenstraße 12, 54290 Trier
    Kosten: 6,00 € / Person (ermäßigt 4,90 € / Person)

  • Dom-Information Trier: Führung durch das spätantike Gräberfeld St. Maximin

    Dom-Information Trier: Führung durch das spätantike Gräberfeld St. Maximin
    Unter der ehemaligen Reichsabtei befindet sich ein ausgedehntes frühchristliches Gräberfeld mit mehreren hundert Gräbern und Steinsarkophagen der frühen Trierer Christen und einige der ersten Trierer Bischöfe
    Termine: Freitags, 05.04.; 19:04.; 26.04., 03.05; 31.05.; 07.06.; 21.06.; 05.07.2019
    Uhrzeit: 17:00 - 18:00 Uhr
    Ort: Reichsabtei St. Maximin, Maximinstraße 18b, 54292 Trier
    Kosten: 6,00 € / Person (ermäßigt 4,90 € / Person

  • Schönstattzentrum Trier: Seminar für Männer mit Frühstück

    Seminar für Männer mit Frühstück
    Ein Ort, wo Männer sich austauschen können!
    Samstag, 25.05.2019 - 09:00 bis 12:00 Uhr
    Einstieg ins Thema, Impuls, Tipps & Frühstück
    Veranstaltungsort: Schönstattzentrum Trier
    Kosten: 11,00 € einschließlich Frühstück

  • Fahrradwallfahrt von Trier nach Schönstatt-Vallendar vom 15.05. bis 19.05.2019

    Fahrradwallfahrt von Trier nach Schönstatt-Vallendar vom 15.05. bis 19.05. 2019
    Immer an der Mosel entlang - vorbei an idyllischen Moselorten mit den Kirchen in ihrer Mitte - herrliche Landschaften und gute Weine - ebene Stecken und Baumeln der Seele...
    Auch weniger Trainierte können sich trauen (E-Bike ratsam), Tagesstrecken von 40 - 65 km.
    Kosten: 320,- E DZ/DuWC, EZ 380,- € Du/WC (4x Übernachtung, Frühstück, Eintritt Burg Eltz, Mittagessen am letzten Tag, Reisebegleitung).
    Anmeldung bis 15. Feb. 2019  an Schönstattzentrum Trier (schoenstattzentrum-trier@t-online.de)

     

  • Kirche im KIno

  • Kunst und Kultur in Kapellen in 2019

    Alte Meister
    Neue Texte

    Junge Texte werden in altehrwürdigen Räumen vorgetragen.
    In fünf ausgesuchten Kapellen der Region werden Kunst und Kultur in einer Veranstaltungsreihe präsentiert, wozu die Katholische Erwachsenenbildung des Pfarreienbereiches Waldrach in Gutweiler und die Ev. Erwachsenenbildungsarbeit des zweiten Pfarrbezirks unserer Kirchengemeinde in Gusterath herzlich einladen.

    In teilweise 700 Jahre alten Mauern wird die überregionale Bedeutung der Ortsheiligen mit jungen Erzählungen über sie vorgestellt.
    Am zweiten Ort, die Missionsweitläufigkeit des Patrons Dionysius durch leterarische Reiseberichte aus dem Sabbatjahr von Pfarrer Matthias Jens.

    Wir machen den Anfang in der Kapelle der Vierzehn Heiligen Nothelfer in Eitelsbach.
    Lektor ist der dort verwurzelte ehemalige Dechant Werner Mathieu

    1. Termin: Freitag, den 10.08.2018 um 19:00 Uhr mit Pfarrer Matthias Jens in der Kapelle Vierzehn Nothelfer in Trier-Eitelsbach

    2. Termin: Freitag, den 24.08.2018 um 19:00 Uhr mit Parrer Matthias Jens in der Dionysius Kapelle am Friedhof in Trier-Igel

    Im ersten Halbjahr 2019 folgen drei weitere Lesungen in den Kapellen St. Valentin, Korlingen; St. Thomas, Ollmuth; St. Margarethen, Bonerath

    Vortrag in der Filialkirche St. Arnulf und St. Margarethe in Bonerath
    am 10.05.2019, 19:00 Uhr
    Referent: Dr. Samuel Acloque, Konz

    Ausgehend vom "Doppelpatronat St. Arnulf und St. Margarethe" wird es darum gehen, die beiden Gestalten Arnulf und Margarethe in ihrer Bedeutung für die Bonerather Frömmigkeitsgeschichte herauszustellen. Warum trägt das Gotteshaus gerade die Namen zweier verschiedener Heiligengestalten? Was steckt hinter ihrer Verehrung? Welche Bedeutung haben sie für den Glauben unserer Zeit? Diesen Fragen gilt es nachzugehen, um ein Gespür dafür zu bekommen, welchen (Stellen-)Wert die Zeugnisse christlicher Kultur in unserem Leben einnehmen können.

    Vortrag in der Kapelle St. Valentin in Korlingen
    am 24.05.2019, 19:00 UIhr
    Referent: Dr. Samuel Acloque, Konz

    Die Kapelle St. Valentin als Zeugnis lebendigen Glaubens herauszustelen, wird Ziel dieses Vortrags sein. Die Betrachtung der Gestalt des heiligen Valentin als Patron der Kapelle einerseits sowie der Darstellung der sogenannten "Vierzehn Nothelfer" andererseits soll Anlass bieten, das alte Gotteshaus in seiner Bedeutung für Geschichte und Gegenwart wieder mit Leben zu füllen. Erinnerung und Vergegenwärtigung sind hier gleichermaßen vonnöten, um das "Herz" des alten Korlingen wieder zu entdecken.

     

     

     

     

  • Liturgie im Fernkurs

    Liturgie im Fernkurs
    Sie interessieren sich für die Gestaltung von Gottesdiensten? Sie wollen mehr über die katholische Liturgie wissen? - Dann ist LITURGIE IM FERNKURS das Richtige für Sie!
    Der Kurs dauert 18 Monate. In dieser Zeit können Sie Ihr Wissen über den katholischen Gottesdienst vertiefen, Gottesdienstformen und liturgische Elemente in ihrer Bedeutung kennenlernen, mehr über die geschichtliche Entwicklung der Liturgie und einzelner Gottesdienste erfahren und Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben, die zur Ausübung liturgischer Dienste wichtig sind. Alle sechs Wochen erhalten Sie einen Lehrbrief von ca. 80 Seiten und bestimmen dann Ihr Lerntempo selbst. Themen der 12 Lehrbriefe sind u.a.: das Kirchenjahr; die liturgischen Dienste ; die Feier der Eucharistie; das Wort Gottes; Sakramente und Sakramentalien; Tagzeitenliturgie; Gesang und Musik; Raum, Gewand und Gerät. Ergänzt werden die Lehrbriefe durch die Hör-Cds "Musik uind Gesang" und "Sprechen im Gottesdienst"sowie die DVD "Eucharistie feiern".
    Das Studium kann individuell gestaltet und der beruflichen wie familiären Situation angepasst werden. Die Beschäftigung mit praktischen Aufgaben wird durch eine Fachkraft vor Ort begleitet. Im Verlauf des Fernkurses können Sie an verschiedenen Orten in Deutschland Wochenendseminare besuchen, auf denen unter der Leitung erfahrener Referent/innen wichtige Themen vertieft werden und der Austausch mit anderen Kursteilnehmer/innen ermöglicht wird.
    Sie können LITURGIE IM FERNKURS mit einem Teilnahmezertifikat oder nach einer Prüfung mit einem Zeugnis abschließen. Nachfragen lohnt sich: Oft geben Pfarrei und Bistum (Arbeitsbereich Ehrenamtsentwicklung / Arbeitsbereich Liturgie) Zuschüsse.

    Einstiegstermine sind jeweils der 1. April und der 1. Oktober.

    Weitere Informationen und Anmeldung:
    Deutsches Liturgisches Institut
    LITURGIE IM FERNKURS
    Postfach 2628
    54216 Trier
    fernkurs(at)liturgie.de
    0651 94808-28, -29 oder -0
    www.fernkurs-liturgie.de
    www.facebook.com/fernkurs

    Teilnahmebeitrag: 306,00 €
    Veranstalter: Deutsches Liturgisches Institut, Trier